Teichfilter Übersicht

Was man vor der Beschaffung eines Teichfilters wissen sollte

Teichfilter kaufen: Wo kann man einen hochwertigen Teichfilter zu fairen Preisen kaufen?

Beim Kauf von einem Teichfilter gibt es mehrere Alternativen. Zum einen ist es möglich einen individuell angepassten Filter von einem Teichbauer anfertigen zu lassen, zum anderen kann man verschiedene Filter im Baumarkt (bzw. Fachhandel) oder online kaufen. Welche Aspekte beim Teichfilter-Kauf beachtet werden sollten werden im Folgenden näher erläutert.  Da das Angebot an Teichfiltern allgemein sehr groß und teilweise relativ unübersichtlich ist, sind nachfolgend drei der beliebtesten Teichfilter bei Amazon aufgelistet.

Oase DruckfilterFür Teiche bis 4000l

>> Preis prüfen

TIP FiltersetFür Teiche bis 10000l

>>Preis prüfen

Wiltec KammerfilterFür Teiche bis 60000l

>> Preis prüfen

Die richtige Filtergröße auswählen

Bei der Auswahl der Größe des Filters gilt es vorab zu klären für welche Art von Teich der Filter eingesetzt werden soll und was man mit dem Filter erreichen möchte (z.B. biologisch gesundes Wasser oder glasklares Wasser). Ausschlaggebende Faktoren für die Wahl jedes Filtersystems ist das Verhältnis Fische/Wassermenge und der Pflanzenanteil im Teich. Grundsätzlich kann man Teiche anhand der Ausprägung dieser Faktoren in vier Kategorien unterteilen. Jede dieser Teichkategorien erfordert wiederum eine angepasste Filterung.

Naturteich

Der Naturteich soll ein Refugium für einheimische Pflanzen und Tiere bilden. Wird der Naturteich richtig angelegt sind technische Hilfsmittel wie Teichfilter, Teichpumpe oder Belüftung nicht notwendig, da sich ein natürliches Gleichgewicht einstellt. Eingriffe durch den Teichbesitzer sollten sich auf eine Teichreinigung im Herbst und den Rückschnitt starkwüchsiger Pflanzen beschränken.

TeichsaugerTeichsauger zum reinigen von Naturteichen

>> Preis prüfen

Schwimmteich

Wird ein Schwimmteich mit ausreichend großen Regenerationszonen angelegt kann sich auch hier ein natürliches Gleichgewicht einstellen. Möchte man allerdings sicherstellen, dass das Wasser auch im Hochsommer frei von Algen und Schwebstoffen ist, kommt man an einem Teichfilter nicht vorbei.  Da davon auszugehen ist, dass der Schmutzeintrag bzw. Nährstoffeintrag im Vergleich zu einem Fischteich, in dem täglich gefüttert wird, relativ gering ist, muss auch der Filter nicht groß ausgelegt werden. In dieser Kategorie kann man sich deshalb getrost auf die Angaben der Hersteller verlassen und einen Filter wählen, der dem Teichvolumen genau entspricht.

Goldfischteich / Fischteich

Ein Fischteich funktioniert nur mit ausreichender Filterung auf Dauer zuverlässig. Das liegt daran, dass dem Wasser ständig „Schadstoffe“  in fester Form als Futterreste und Fischkot sowie in flüssiger Form über die Kiemen der Fische zugeführt werden. Damit diese Schadstoffe zuverlässig in unschädliche Stoffe umgewandelt werden können muss das Teichwasser fortlaufen über einen richtig dimensionierten Teichfilter aufbereitet werden. Hier empfiehlt es sich einen Filter zu wählen, dessen Auslegung (nach Herstellerangabe) etwas über dem Teichvolumen liegt.

Koiteich

Koiteiche bilden aufgrund ihrer schieren Größe (ab 10000l) und dem hohen Anspruch an Wasserqualität sowie Wasserklarheit die „Königsklasse“ der Gartenteiche. Dementsprechend sind hier aufwändige und große Filteranlagen zu empfehlen. Als Richtwert sollte man einen Teichfilter wählen, dessen Teichpumpe das Teichvolumen mindestens einmal alle zwei Stunden durch den Filter fördert.

Teichvolumen bestimmen

Zur optimalen Auswahl des Teichfilters muss das Teichvolumen möglichst genau bekannt sein. Die sicherste und genaueste Ermittlung des tatsächlichen Teichinhaltes ist die Nutzung einer Wasseruhr beim befüllen des Teichs. Diese kann in der Regel ganz einfach am Wasserhahn befestigt werden.

 

Gardena WasseruhrGardena Wassermengenzähler mitpraktischer Schnellkupplung

>> Preis prüfen

Ist der Teich bereits befüllt oder man möchte den Filter schon im Vorfeld beschaffen gilt es das Teichvolumen anhand der Grundmaße zu berechnen. Da die Geometrie des Gartenteiches oft sehr organisch ist und die Teichwände meist in Stufen unterteil, bzw. abgeschrägt sind kann das Volumen nicht einfach aus Länge x Breite x Tiefe berechnet werden. Um eine grobe Schätzung des Teichinhaltes aufstellen zu können kann allerdings folgende sehr vereinfachte Formel als Faustregel benutzt werden:

Faustformel Teichvolumen

Gibt man die Maße des Teiches in Metern in die Formel ein so erhält man das Teichvolumen in Kubikmeter.

Beispiel: Ihr Teich ist vier Meter lang, drei Meter breit und zwei Meter tief (immer an der breitesten, längsten und tiefsten Stelle gemessen).

So ist ihr ungefähres Teichvolumen = (4 m x 3 m x 2 m) / 2 = 12 m³ = 12000l